© 2018 by Sabine Krenn. Proudly created with Wix.com

    Die Gemüsereisegruppe

    Auf einem riesigen Gemüsemarkt trifft eine frische Gemüse-Reisegruppe ein. Sie kommen aus der Umgebung, von Biancas Biohof in einem kleinen Dorf vor der Stadt. Die Gruppe ist total aus dem Häuschen. Noch nie haben sie so viel Gemüse auf einmal gesehen. Paradeiserrispe Paula hat Schwierigkeiten vor lauter Aufregung ihre Früchte zu behalten. Die stolze Karotte Konstanze streicht sich noch einmal nervös über ihr volles, grünes Kraushaar. Die frischen Champignons kichern bei jeder Gelegenheit und die schüchterne Melanzani Melanie versteckt sich hinter den begeisterten Zucchini.

    „Seht mal, da drüben gibt’s Gemüsepfannen! Wow, in so einer würde ich auch gerne mal geschwenkt werden!”, rufen die vorlauten Erdäpfel. „Heute darf jeder machen, wozu er Lust hat,” bestimmt Porreestange Petra, welche die Reisegruppe anführt. „Warum bleiben wir nicht alle zusammen? Ist doch viel lustiger!” schlagen die Zucchini vor. Alle sind einverstanden. Doch dann taucht ein Problem auf: Was sollte aus ihnen werden? Wo können alle mitmachen und wo kommt keiner zu kurz? „Also, in der Gemüsepfanne da hinten hätten wir alle Platz,“ meint Erdapfel Elias grinsend. Alle Gemüsesorten jubeln begeistert.....
     

    Als aus dem Zimt

    ein Sternchen wurde

    Das kleine Zimtsäckchen Cecilia steht im Gewürzregal am Küchenfenster und blickt missmutig in die sternenklare Nacht hinaus.

    Zimt wird so gut wie nie gebraucht, seit die Köchin Cecilia vor einiger Zeit gekauft hat. Das Zimtsäckchen ist neidisch auf die Gewürze wie Majoran und Rosmarin, welche sich ständig in den Gerichten entfalten dürfen und die ganze Küche nach ihnen duftet. Ein einziges Mal durfte das aromatische Gewürz mit Zucker den Milchreis würzen, aber das war‘s dann auch schon!

    Sehnsüchtig sieht es zu den Sternchen am Nachthimmel hinauf und wünscht sich so sehr eine von ihnen zu sein. Sterne duften zwar nicht, Zimt dagegen duftet doch wunderbar, aber es würde wenigstens bemerkt werden!

    Vor lauter Selbstmitleid wird das Zimtsäckchen müde und schläft ein. Als es am nächsten Morgen erwacht, wird in der Küche schon fleißig gearbeitet.....


     

    Rudi Rahm,

    der Hühnerschreck

    Rudi Rahm ist kein gewöhnlicher Sauerrahm. Er ist als fettarmer Flüssigrahm geboren worden. Eines Tages soll er in einer Showküche als Krönung eines Hühnergerichtes auftreten. Im Kühlschrank freundet er sich mit Familie Champignon und Zwiebel Fritz an, die ebenfalls zu dem Event geladen sind.

    Nervös rüttelt und schüttelt sich Rudi, um bei seinem Auftritt cremig und locker aus seiner Flasche zu laufen. Zwiebel Fritz soll als Erster auftreten: Er lockert seine gelbe Schale, damit seine weißen Zwiebelschichten besser zur Geltung kommen. Die Schwammerl sind schon geduscht, gebürstet und zurechtgemacht. Das Showkochen kann beginnen; Zwiebel Fritz landet klein geschnitten auf der mit Öl eingelassenen, heißen Showbühne und die Aufregung lässt ihn glasig werden.....